Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Astronomie für Jedermann. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robert

Webmaster

Beiträge: 102

Registrierungsdatum: 26. Februar 2011

Wohnort: Deutschland,Hamburg-Langenhorn Geo Koordinaten: Breite: 53.6633 N ,Länge: 10.0083 O

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. Februar 2014, 19:16

Comet C/2013 A1 Siding Spring

Der Comet C/2013 A1 Siding Spring






Am 19.10.2014 wird der Comet C/2013 A1 den Mars sehr nahe
kommen. Ob der Comet sehr nahe am Mars vorbeifliegt oder ob er
möglicherweise sogar einschlägt ist bis jetzt noch unbestätigt. Mit
Hilfe von diversersen Programmen lassen sich die Entfernungen vom
Cometen zur Sonne und der Erde annähernd darstellen. Ich finde aber
leider kein Programm wo die Entfernungsangaben auch zum Planeten Mars
mit einbezogen werden(siehe Screenshot) Dann kommen noch eventuelle
Bahnstörungen dazu. Zudem sind die Epochen einer genauen Vorhersage sehr
klein und bis Oktober 2014 vergeht ja auch noch eine Menge Zeit.


Eine Astronomische Epoche kann als ein willkürlich festgelegter Messpunkt oder sagen wir mal einen Schnappschuß verstanden werden, der am Himmel gemacht werden kann.Mit dieser Momentaufnahme können alle
relevanten Daten aufgenommen(festgehalten werden). Z.B. Datum, Uhrzeit, geographische Koordinaten, wo befindet sich die Erde gerade auf ihrer Umlaufbahn, in welchem Sternbild befindet sich das Objekt. Eventuell
müssen bei Kometen oder Asteroriden noch Bahnstörungen die durch Gravitationseinflüße verursacht werden als additive hinzugefügt werden. Bei unseren Planeten und der Sonne handelt es sich um sogenannte statische
Umlaufbahnen. Daher sind Epochen hier wesentlich leichter und auch über einen längeren Zeitraum von teilweise Jahrzehnten vorausberechenbar. Bei Kometen und Asteroiden sind die Vorhersagen(Epochen) sehr klein,
sreng genommen nur 24 Stunden lang. Bei der Wettervorhersage ist es genau das gleiche. Hier handelt es sich um ein extrem dynamisches System. Deswegen ist eine Wettervorhersage auch so extrem schwierig.



Hier noch zwei You Tube Links:

https://www.youtube.com/watch?v=cTorkA4M8Ig

https://www.youtube.com/watch?v=9LP7XyYAVsQ

http://de.wikipedia.org/wiki/C/2013_A1
Ich trat aus dem Wald und sah zum ersten mal den Mond und bewarf ihn mit Steinen.
Die Zufällige Selektion der Spezies Mensch zur "Ersten Gattung" ist eine perfekte Balance aller Zufälle.
Naturkatastrophen aller Art die mit dazu beigetragen haben die Menschheit so weit kommen zu lassen.
Es reicht nur ein einziger Zufall um sie wieder verschwinden zu lassen.
"Mein Gedanke"